Die Zürcher Ständeratswahlen im Rückspiegel

oder: Was taugen ökologische Inferenzverfahren in der n x n Praxis des schweizerischen politanalytischen Alltags? Das ist eine Frage, die mich schon lange interessiert. Denn zünftige Befragungsdaten kommen meist zu spät, sind teuer und entsprechend meist auch nur in homoeopathischen Dosen verfügbar. Aggregatsdatenmaterial hingegen - der schweizerische Wahl- und Abstimmungskalender schüttet ein wahres Füllhorn davon aus, und erst noch ganz gratis! Schön wäre es, wenn sich zumindest gewisse Fragen bezüglich des Wählerverhaltens bereits auf dieser Grundlage klären liessen. Die Zürcher Ständeratswahlen vom vergangenen Oktober sind ein geeigneter Testfall für eine Evaluation, denn dazu gibt es nun seit kurzem auch Befragungsdaten - die selects -, die sich, entsprechend aufbereitet 1:1 mit meiner damaligen Analyse vergleichen lassen. Das Resultat liest sich als statistik.info 04/08  hier.